Tiergestützte Pädagogik

Tiergestützte Interventionen fassen die positive und oft auch heilsame Wirkung die Tiere auf Menschen ausüben können zusammen. In diesem Zusammenhang lassen sich folgende Angebote unterscheiden:

· Tiergestützte Aktivität (TGA) Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens

· Tiergestützte Förderung (TGF) Erzielen allgemeiner Entwicklungsschritte

· Tiergestützte Pädagogik (TGP) Erzielen spezifischer Lernfortschritte

· Tiergestützte Therapie (TGT) als individuelle Stärkung der Lebensgestaltungs-kompetenz

Das Wort „tierGESTÜTZT“ macht deutlich, dass es sich bei den Förderungs-, Thera-pie- und pädagogischen Modellen, um keinen unabhängigen Arbeitsbereich, wie bei-spielsweise der Erlebnispädagogik, handelt. Um in Deutschland tiergestützt arbeiten zu können, bedarf es einer entsprechenden Grundqualifikation (Erzieher, Mediziner, etc.) um nach einer absolvierten Zusatzausbildung tiergestützt zu arbeiten. Für den FRÖBEL-Kindergarten die Spürnasen werden Angebote im Sinne der tiergestützten Pädagogik und tiergestützten Förderung etabliert.

Der Wirksamkeit tiergestützter Angebote geht eine Affinität zu Lebewesen und allem Lebendigen voraus. Kinder bringen das Bedürfnis nach Beziehung, Vertrauen und Körperlichkeit von Geburt an mit. Tiere können diese Bedürfnisse genauso befriedi-gen wie es das menschliche Gegenüber kann. Dementsprechend kann das Tier als vielfältiger Lernpartner agieren. „Der Mensch scheint instinktiv den Kontakt zu einem Lebewesen zu suchen, welches allein durch sein Dasein auf ihn beruhigend, ver-söhnlich wirkt“ (Otterstedt 2001, S. 17).

In dem FRÖBEL Kindergarten die Spürnasen sind zurzeit folgende tierische Mitarbeiter im Einsatz:

1. Sky eine Labradorhündin (Therapiebegleithund in Ausbildung)

2. sehr viele Stabsschrecken

3. Ein Ameisenvolk (Blattschneideameisen)

4. Sechs Hühner

Ich bin Sky

Mein Name ist Skyler, aber alle nennen mich Sky. Ich bin Therapiebegleithund in Ausbildung. Derzeit bin ich einfach der Kita Hund. Zusammen mit meinem Frauchen Franziska Yacoubou, bereichere ich das Spürnasenteam um meine vier Pfoten und meine Niedlichkeit.

Meine Stärken sind meine "Eisbrecherfunktion": kein Mundwinkel bleibt unten, wenn ich schwanzwedelnd
angelaufen komme. Außerdem bin ich geduldig, liebevoll und verspielt. Kinder liebe ich über alles, fast so sehr wie meinen tollen Ball.

Meine Hobbys sind: Ball spielen (apportieren), schwimmen, essen und kuscheln, schlafen.

Meistens bin ich ein richtiger Superhund, wie ihr hier auf dem Foto und auf dem Video sehen könnt!

Sky, der Superhund!

Neue Erde für das Terrarium

Unsere Stabschrecken bekommen neue Erde für ihr eigenes Terrarium. Dabei helfen natürlich unsere Kinder fleißig mit! Die Erde ist ganz fest zusammengepresst und wird durch das Wasser immer lockerer und größer. Nun können wir sie in das Terrarium füllen, aber zuerst müssen wir noch die alten Brombeerblätter und Äste heraus räumen und dabei besonders auf die kleinen frisch geschlüpften Stabschrecken aufpassen. Wir haben sogar die Haut einer gehäuteten Stabschrecke gefunden. Die könnt ihr hier rechts direkt sehen.

Zum Schluss gibt es noch ganz viele frische grüne Blätter und wir fangen noch die Stabschrecken wieder ein, die beim Aufräumen entwischt sind.

 Alle Bilder von unserer Umräum-Aktion sehen Sie hier unten :)

Wir geben zwei Hühnern ein neues zu Hause

Tierschutz schreiben wir GROß, auf Worte müssen deshalb auch Taten folgen. Also haben wir in Zusammenarbeit mit einer Familie des U3 Bereichs uns dazu entschlossen zwei Hennen ein neues Zuhause zu geben. Die Hennen haben bis dato auf einem Reiterhof gelebt und werden nun zu Suppenhühnern verarbeitet. 2 glückliche Hennen durften aber am Sonntag den 11.04.21 zu uns in die Kita ziehen und ihr Leben glücklich und artgerecht weiterführen. Nach dem Tod von Mathilda haben wir noch Platz für weitere Hühner, daher kam die Anfrage der Familie wie gerufen.

Die Auswahl war gar nicht so leicht. Welche von den 350 Hühnern dürfen weiterleben und werden Kita-Tiere? Wir zwei haben es geschafft und sind die Auserwählten. Puh ganz schön aufregend was uns ab jetzt erwartet. Ein neues Leben beginnt. Wir freuen uns auf ein tolles neues Gehege und eine spannende Zeit!

Wir stellen unsere Ameisenfreunde vor

"Hey, wollen wir nicht Ameisenbrieffreunde werden?" - Ein Satz, den man nicht allzu oft hört. Aber wieso eigentlich nicht? Und was genau ist eine Ameisenbrieffreundschaft? Für uns als Pädagogen bedeutet es, ein Projekt von, mit und für Kinder zu unterstützen.

Für die Kinder bedeutet es:

  • Fragen selber ergründen zu können
  • Neue Kinder aus anderen Kitas kennenzulernen
  • Spielerische Sprachanregungen
  • Den eigenen Interessen nachzugehen
  • Digitalisierung, da unsere Brieffreundschaft digital über die Microsoft Teams Plattform stattfindet

Durch die digitale Möglichkeit ist es uns möglich, diese Freundschaft ganz deutschlandweit zu führen, sodass wir bisher Kitas aus Köln, Düsseldorf, Berlin und Leipzig dabei haben. Mit Hilfe von Tablets können sich die Kinder ganz einfach zusammen setzen und über die Ameisen reden.

Nur mit den Ideen der Kinder kann dieses Projekt weiter leben - ganz im Sinne des FRÖBEL 2-Jahres-Motto: Legt die Welt in Kinderhände. Direkt als die ersten Fotos aus den anderen Kitas angekommen sind, sind unsere Kinder zu unserer Ameisen Arena gegangen um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu suchen.
Fragen wie: "Wieso ist das so und wieso ist das anders?" wurden gestellt. Wir machen uns gemeinsam auf den Weg und suchen Antworten auf all unsere Fragen.

Demnächst haben wir unser erstes digitales Treffen mit unseren Brieffreunden und zumindest die Kinder der Spürnasen könnten kaum aufgeregter sein!

Eine Bisswunde bei Sky

Leider gab es Anfang einen unschönen Vorfall mit Sky. Sie wurde in ihrem Urlaub von einem anderen Hund gebissen. Warum? Wie kann das passieren? Warum beißen manche Hunde? All diese Fragen haben wir mit den Kindern besprochen. Dabei haben wir viel über Hundekommunikation gelernt.

Der andere war aggressiv, d.h er wollte nicht mit Sky spielen und wollte zeigen, dass er der stärkere und dominantere ist. Sky dagegen hat angezeigt das sie spielen möchte. So hat der andere sie leider gebissen. Da Sky einen unterwürfigen Charakter hat, sind so Situationen nicht unüblich.

Die Kinder haben richtig erkannt das gefährliche Hunde besser „Maulmasken“ –also Maulkörbe tragen sollten, damit sowas nicht passiert.

Sky geht es den Umständen entsprechend gut. Sie erholt sich von ihren Verletzungen und geht regelmäßig zur Nachkontrolle in die Tierklink. Damit sie nicht an den Wunden leckt trägt sie ein T-shirt.

Sie bekommt fast täglich schöne Bilder von den Kindern gemalt. Vielen Dank dafür.

Stabschreckenparcours

Wer versteckt sich denn wohl hier auf den Bildern? Natürlich unsere Stabschrecken!

Die Kinder waren in der Bauwerkstatt fleißig am konstruieren, als sie eine gute Idee hatten: Mit den Wabenbausteinen könnte man doch gut ein Labyrinth und ein Parcours bauen! Da konnten die Stabschrecken klettern und laufen.

Schaut doch mal, ob ihr alle entdecken könnt!

Unser neues Hühnergehege!

Am 12.04.21 war ganz schön was los bei uns Spürnasen, unser neuer Hühnerzaun wurde gebaut. Nachdem unsere Hühner schon ihr neues Hühnerhaus beziehen konnten, war nun ein fester Zaun fällig.

Am Anfang wurde das Areal abgesteckt und die Pfosten in Beton gegossen. Und am nächsten Tag staunten wir nicht schlecht. Ruck Zuck war das Gehege aufgebaut.

Wir sind sehr froh, dass unsere Hühner nun ein sicheres Gehege haben und sie sich so wohlfühlen.

Fleißige Arbeiter Ameisen

Unsere Blattschneideameisen sind so fleißig! Das Video wurde in einem Time-Lapse-Modus aufgenommen, es spielt also viel schneller ab, als es eigentlich war.

In der Zeit haben sie ein ganzes Blatt abgetragen, gegessen und zu ihrem Bau getragen. So stark und schnell können auch wirklich nur Ameisen arbeiten!

Was schätzt ihr, wie lange haben unsere Ameisen tatsächlich für diese Aufgabe gebraucht? Die Antwort seht ihr unter dem Video.

Die Aufnahme ging insgesamt fast 1 1/2 Stunden. Hättest du das gedacht?

Picknick

Am 14.05.21 haben wir draußen gesnackt. Es gab leckeres Pita-Brot mit Frischkäse. Wir haben auch Besuch an unsere Picknickdecke Bekommen: Sky hat es sich nicht nehmen lassen und wollte auch mit machen. Ob sie wohl eher an den Krümeln interessiert war? Denn diese wurden ganz schnell verputzt von ihr.

Das haben wir direkt als super Anlass gesehen, über die Nahrung von Hund und Mensch zu reden - das ist ja nicht alles gleich gesund für jeden, oder? Und auch Hühner und Hunde essen ja nicht das gleiche. So ist unsere Ernährungspyramide für Tier und Mensch entstanden, die jetzt im oberen Bistro hängt. Danke, dass du bei uns warst und so gute Denkanstösse gibst, liebe Sky!

Unser Fußball-Cup 2021

Was ein aufregender Tag! In unserer Kita gab es ein richtiges Fußball Turnier. Zuerst wurden alle Kinder gefragt, wer teilnehmen möchte. Aus diesen Kindern wurden dann die Teamcaptains gewählt - Passenderweise haben sich genau 4 Kinder diese wichtige Aufgabe zugetraut, sodass es genau aufgegangen ist. Die Teamcaptains haben sich ihr Team dann selber zusammengestellt und auch selbst benannt - Einzige kleine Vorgabe, die die Kinder aber auch gerne nutzen: Es musste ganz dem Spürnasen-Jahresthema "Tierisch Jeck" etwas mit Tieren sein. Schließlich hat Sky auch fleißig mitgefiebert! So entstanden:

 

  • Die schnellen Hunde
  • Die fliegenden Hühner
  • Die Schlangengangster
  • Die Einhornbande

Die Kinder, die nicht mitspielen wollten, waren trotzdem ganz aktiv dabei und haben Musik gemacht, angefeuert und gejubelt! Den Liedtext für unser Spürnasen Lied finden Sie am Ende der Seite.

Gleichzeitig war das auch so etwas wie ein großes Spürnasen-Wiedersehen-Fest! Durch die Pandemie waren wir die ganze Zeit in einem geschlossenen Gruppenkonzept und hatten erst seit dieser Woche wieder ganz offen! Alle Kinder, ob Ü3 oder U3, konnten gemeinsam auf dem großen Außengelände miteinander spielen.

Zurück zu unserem Fußball-Fest:

Nachdem die Teams alle gegeneinander gespielt haben wurden die Punkte ausgewertet und die 2 besten Teams standen im Finale gegeneinander.

Trommelwirbel....

Die Schnellen Hunde sind Spürnasen Meister!!!

Anschließend gab es natürlich eine offizielle Siegerehrung für das Gewinnerteam

Jeder hat schließlich noch eine Medaille bekommen, ob für das Spielen, Anfeuern, Musik machen oder die Freude im Gesicht.

Und jetzt lassen wir doch lieber nochmal Fotos sprechen:

Wird er den Schuss halten? Oder wird das ein Tor?
Der erste Schuss wird fair durch "Schere, Stein, Papier" ermittelt.
Unsere Medaillen
Der Pokal, der für die Siegerehrung genutzt wurde

Unser Spürnasen-Song

„Bei den Spürnasen ist immer etwas los, bei den Spürnasen ist immer etwas los.

Die Tiere feiern wilde Partys oder machen ganz viel Quatsch.

Die Tiere machen das nachts heimlich und das macht ihnen viel Spaß.

Bei den Spürnasen ist immer etwas los, bei den Spürnasen ist immer etwas los.

 

Und um die Natur zu schützen wird bei uns der Müll getrennt.

In bunten Mülltonnen, damit das auch jedes Kind erkennt.

 

Bei den Spürnasen ist immer etwas los, bei den Spürnasen ist immer etwas los.

Die Tiere feiern wilde Partys oder machen ganz viel Quatsch.

Die Tiere machen das nachts heimlich und das macht ihnen viel Spaß.

Bei den Spürnasen ist immer etwas los, bei den Spürnasen ist immer etwas los.

 

Die Natur ist allen wichtig, das beschäftigt uns so richtig.

Trennen Müll, verwenden Reste, legen loooooos.

 

Bei den Spürnasen ist immer etwas los, bei den Spürnasen ist immer etwas los.

Die Tiere feiern wilde Partys oder machen ganz viel Quatsch.

Die Tiere machen das nachts heimlich und das macht ihnen viel Spaß.

Bei den Spürnasen ist immer etwas los, bei den Spürnasen ist immer etwas los.“